"Los geht`s, gehen wir!" heißt Tugende in Luganda, einer der Sprachen Ugandas in Ostafrika.

Unsere Reisen sollen vor allem die Begegnungen mit den dort beheimateten Menschen ermöglichen.

 Neben der Tierwelt und schönen Landschaften wollen wir Land und Leute, Lebensgefühl und Stimmungen erlebbar machen. 

   

08. bis 23. November 2019

Siggi Kunz und Alex Kunkel bieten wieder eine Reise zu den Kaffeebauern Ugandas an. Standquartier für das Kaffeeprogramm ist das Salem-Dorf bei Mbale, im Osten von Uganda. Von dort aus geht es zu einer Kaffeefabrik in Mbale, und zu einer Kaffee-Kleinbauernkooperative, wo wir viel über traditionellen Kaffeeanbau lernen und ein kulturelles Programm erleben können. Der Besuch eines traditionellen Dorfmarktes ist ein Erlebnis besonderer Art. Bei einer Kaffeebauernfamilie in 2000 m Höhe, dürfen wir bei der Kaffee -Ernte helfen. Nach einer Afrikanischen Nacht mit Musik, Tanz und ganz besonderem Essen verlassen wir Salem und begeben uns auf die Reise nach Norden. Wir machen noch Station bei den  Nyero Felsmalereien, die sich inmitten eines Felsenmeeres befinden, und früheste Besiedlung belegen. Weiter geht es nach Lira, wo wir einige Projekte von Tukolere Wamu besuchen werden. Unser Ziel ist dann der Murchison Nationalpark , dessen nördlicher Teil aus Savannenlandschaft besteht, ideal für Rothschildgiraffen, Elefanten, Antilopen und auch Löwen. Bei einer Bootsfahrt hin zu den grandiosen Wasserfällen begegnen uns zahlreiche Nilpferde und Krokodile. Am Ufer sehen wir Wasserböcke, Elefanten und viele Wasservögel. Im Ziwa Nashornreservat begeben wir uns mit einem Ranger zu Fuß zu den in Uganda seltenen Tieren. Schließlich haben Sie die Gelegenheit Kampalas größte Moschee zu besuchen, vom Turm aus haben Sie eine grandiose Sicht auf Kampala. Interessierte an Kunsthandwerk können außerdem bei den Produzenten am sog. Freitagsmarkt einkaufen. Die Reise klingt aus mit einem romantischen Abendessen am Viktoria See bei Entebbe.

Reiseleitung: Siggi Kunz und Alex Kunkel

Kosten ab 2.320,-- Euro im DZ

10. bis 26. November 2019

Reiseleitung: Nils Lotz /G. Schweizer-Ehrler

Kosten ab 2.890,- €

Ausgebucht

29. Mai bis  14. Juni 2020

Eine weitere Pionierreise steht auf dem Programm, zum ersten Mal geht es nach Ghana, als zweites Land besuchen wir Togo.

Die Reise geht in den Süden der beiden Länder. Flug nach Accra, kurzes Eintauchen in die Hauptstadt Ghanas. Von Elmina bzw. Capecoast aus Kennenlernen der Geschichte des transatlantischen Sklavenhandels, aber auch Natur pur im Kakum Nationalpark. Der Regenwald kann auf einer Canopy-Wanderung in 40 m Höhe erkundet werden. In der Volta Region ist eine Bootsfahrt hin zum Damm auf dem Programm aber auch die Gelegenheit die für die Region typischen Glasperlen zu erstehen. Weiter nördlich kommen wir in Ghanas höchstes Dorf Amedzofe mit deutscher Geschichte. Unweit ist das Tafi Abuife Kente Weberdorf. Ähnlich wie bei den Ashanti wird auch hier die traditionelle Webkunst am Leben gehalten. Die geschützten Mona Affen können im Tafi Schutzgebiet besucht werden, später der Wli Wasserfall.

In Togo stehen neben Natur und Kultur auch die Projekte von Tukolere Wamu auf dem Programm. Wir werden die  Ndigbe Krankenstation besuchen, die sich inmitten der Bergregion nördlich von Kpalimé befindet. Außerdem Erkunden von deutschen Spuren, von Botanik pur mit einer Vielzahl von Schmetterlingen und eine Wanderung auf Togos höchsten Berg, den Mont Agou.
In Lomé ist ein Besuch in der Deutschen Botschaft angedacht, des Weiteren im Goethe Institut. Die Stadt kann in Kleingruppen erkundet werden, so dass jeder das passende findet, z. B. Besuch des alten Bahnhofs, der Kathedrale, des Stoffmarktes oder des Nationalmuseum.

Das größte Projekt von Tukolere Wamu ist das Jugend- und Gesundheitszentrum in Assomé, nördlich von Lomé, hier kann man die Herstellung von Seife kennenlernen, aber auch die vielen Aktivitäten des Projektes kennen lernen. Schließlich ist auch der Atlantik auf dem Programm, in Ghana wird das Hotel unweit des Meeres sein, in Togo steht ein Besuch des geschützten Robinsonstrandes auf dem Plan.

Reiseleitung: G. Schweizer-Ehrler /Dr. W. Deißler

Das Programm ist ca. Ende August fertig. Bereits jetzt gerne unverbindlich einen Platz reservieren.

  • Osterferien, voraussichtlich ab 4.4. (8 – 10 Tage) Marokko

  • Sommerferien: Uganda, voraussichtlich mit Murchison Falls und/oder Karamoja. Alle Altersklassen willkommen, für Kinder separate Betreuung

  • 8.11. bis ca. 23. November Äthiopien

Unverbindliche Reservierungen bei Interesse möglich. Die Programme entstehen frühestens 11 Monate for der Reise, erst dann sind verbindliche Anmeldungen möglich. 

Gerne organisieren wir Reisen für kleine und größere Gruppen nach Uganda, ggf. in Verbindung mit den Nachbarländern. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

   

Wir freuen uns schon darauf, von Ihnen zu hören!

Ihr Tugende-Team

Tugende ist IHR Spezialist für: Afrika , Afrikareisen, Uganda, Kamerun, Togo, Ecuador, Begegnungsreisen, Fotoreisen, Rundreisen, Familienurlaub, Fair Reisen, Abenteuerreisen, Rundreise, nachhaltiges Reisen, Projektbesuche, Frauenprojekte, Safari, Abenteuer Safari, Projektreisen

© Tugende